Stellenwechsel bei der St. Martins Gemeinde in Sievershausen

Pastorin Hanna Dallmeier wechselt von Sievershausen zum Arbeitsbereich Kindergottesdienst in Hildesheim Gesamtkirchengemeinde ab 2022

Hanna Dallmeier, Foto: privat
Hanna Dallmeier, Foto: privat

Zum September 2021 endet für die St. Martinsgemeinde Sievershausen die Zeit mit Pastorin Hanna Dallmeier. Sie wechselt dann in das Evangelische Zentrum für Gottesdienst und Kirchenmusik, das sogenannte Michaeliskloster in Hildesheim, um dort die Leitung der Arbeitsstelle Kindergottesdienst zu übernehmen.

Schon ab Juni beginnt Pastorin Dallmeier dort mit halber Stelle. Zugleich endet dadurch ihr Auftrag für die Nagelkreuzarbeit. Die Arbeit des Friedens- und Nagelkreuzzentrums Sievershausen ruht allerdings auf vielen Schultern und wird vom Antikriegshaus wie auch von vielen Ehrenamtlichen der Kirchengemeinde weitergeführt.

Auch die Kirchengemeinde bleibt für die Zeit ab September nicht unversorgt. Absprachen zwischen Superintendentin Sabine Preuschoff und Kirchenvorstand über die Zeit der Vakanz bis zum Jahresende laufen bereits. Ab dem 1.1.2022 startet die Kirchengemeinde Sievershausen zusammen mit Immensen, Arpke und Hämelerwald in die Gesamtkirchengemeinde: Dann werden die Pastorinnen und Pastoren dieser Orte gemeinsam für alle Kirchengemeinden zuständig sein. Die feierliche Unterzeichnung des Dokuments ist in allen vier Gemeinden für Pfingsten geplant.

„In dieser Zeit des Umbruchs sind wir froh, mit den Nachbarkirchengemeinden eng verbunden zu sein. Das wird die Zeit der Vakanz deutlich erleichtern. Hanna Dallmeier führt auch die Konfirmation am 12. September noch durch. Es wird für alles gesorgt“, so Reinhard Kühn vom Kirchenvorstand Sievershausen.

 

Zurück