Kultur-Kirchen in Sievershausen und Immensen

Hanns-Lilje-Stiftung fördert Musical-Projekt über das Leben des Franziskus von Assisi

Die Kirchengemeinden Immensen und Sievershausen dürfen ihre Kirchen jetzt „Kulturkirchen" nennen. Plakat: Hanns-Lilje-Stiftung
Die Kirchengemeinden Immensen und Sievershausen dürfen ihre Kirchen jetzt „Kulturkirchen" nennen. Plakat: Hanns-Lilje-Stiftung

Die Hanns-Lilje-Stiftung fördert das Musical-Projekt „Barfuß in die Zukunft“ über das Leben des Franziskus von Assisi. Damit entsprach die Stiftung der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers dem Antrag aus Immensen und Sievershausen, weshalb sich die beiden Kirchengemeinden nun „Kultur-Kirche“ nennen dürfen.

Mit dem generationenübergreifenden Projekt sollen Leben und Wirken des Heiligen Franziskus von Assisi dargestellt werden. „Seinen Blick auf die Schöpfung und alle Geschöpfe kann uns in unserer Welt mit ihren Herausforderungen neue Lösungsansätze geben“, so die Sievershäuser Pastorin Hanna Dallmeier. Geplant ist eine Zusammenarbeit mit dem Antikriegshaus Sievershausen, der Brummerbühne, der Grundschule Immensen und der Kreismusikschule Peine. Nach der Produktion des Musicals ist auch eine Veröffentlichung als illustriertes Kinderbuch mit Audio-CD geplant.

„Die Förderzusage der Hanns-Lilje-Stiftung ist eine wunderbare Bestärkung für uns, bei dem Projekt gerade in der Corona-Zeit weiter voranzukommen“, sagt Dallmeier. Ihr Kollege aus Immensen, Pastor Thorsten Leißer, ergänzt: „Durch die aktuellen Einschränkungen mussten wir einiges umplanen. Aber mit der Förderung im Rücken können wir die nächsten Schritte gehen.“

Die Förderung der Stiftung beläuft sich auf 7500 Euro und gilt zunächst für ein Jahr. Weitere Informationen zur Hanns-Lilje-Stiftung finden sich unter www.hanns-lilje-stiftung.de.

Zurück