Kinderfreizeit

… dieses Mal drehte sich alles um die Geschichte von Jona. Der Prophet hat uns sogar mehrmals besucht und uns von seinen Erlebnissen erzählt: Gott wollte, dass er den Bewohnern der Stadt Ninive erzählt, dass sie ihr Verhalten ändern müssten, sonst würde er die Stadt zerstören. Jona wollte aber nicht und ist auf einem Schiff geflohen. Doch dann kam ein Sturm. Jona ist von Bord gesprungen und wurde von einem großen Wal verschluckt. Drei Tage musste er im Bauch des Wals verbringen, dann spuckte der ihn wieder aus – am Strand von Ninive. Dort hat Jona seinen Auftrag dann doch ausgeführt. Die Menschen von Ninive haben sich gebessert und Gott hat ihnen verziehen.

Wir haben uns dann mit dem, was Jona uns berichtet hat, auseinandergesetzt. Zum Beispiel haben wir Collagen aus Bildern gebastelt, die zeigen, was es Gutes und Schlechtes in der Welt gibt oder Kooperationsspiele gespielt und dabei gemeinsam schwierige Situationen bewältigt. Wir haben wieder gebatikt, Freundschaftsbänder geknüpft und Wasserspiele gespielt. Außerdem haben wir Jonas Geschichte verfilmt und einen eigenen Trickfilm entworfen. Jeden Tag haben wir mit Lego-Figuren einen weiteren Teil der Geschichte gespielt. Am Ende haben wir uns den Film dann angesehen und uns gefällt er sehr gut!

Am Mittwoch sind wir mit dem Bus nach Hildesheim gefahren. Zuerst haben wir dort den Michaelisdom erkundet und spannende Dinge über die alte Kirche erfahren. Anschließend gab es ein leckeres Eis. Und wie im letzten Jahr sind wir wieder ins Schwimmbad gefahren. Dort hatten wir alle sehr viel Spaß!

Wer noch mehr über unsere Kinderfreizeit erfahren möchte, kann sich gerne unseren Blog dazu anschauen: https://imbauchdeswals.wordpress.com/ Dort findet ihr auch den Link zu unserem Jona-Film.

Zurück