Willkommen bei der St. Martinskirche in Sievershausen

Sievershausen - ein starkes Stück Kirche

Wer zu uns in die Kirche kommt, betritt historischen Boden. Schon etwa im Jahr 990 nach Christus wurde hier das erste Gotteshaus gebaut. Ein großes Gemälde in der heutigen Kirche erinnert zudem an die bedeutende Schlacht von Sievershausen im Jahr 1553, in der Kurfürst Moritz von Sachsen ums Leben kam.

tl_files/data/kirchenkreis_burgdorf/gemeinden/sievershausen/gemeinde/sievershausen_kirche_kreuz_450px.jpg
Die St. Martins-Kirche ist die größte Kirche im direkten Umkreis von Sievershausen.

Mit der Arbeit unserer Gemeinde werden wir diesem historischen Erbe gerecht, neben anderem mit der Gründung des selbständigen Antikriegshauses in direkter Nachbarschaft zu unserer Kirche.

Mit vielen Angeboten legen wir die christliche Tradition unserer Kirche aktuell aus. Unser Gesprächskreis „Glauben heute auch für Skeptiker“ ist nur ein Beispiel dafür.

Wenn ein Sturm über das 2.500-Seelen-Dorf hinwegfegt wie Ende Juni 1997 und großen Schaden anrichtet oder ein Feuer ein Gebäude in Schutt und Asche legt, stehen wir den Betroffenen nicht nur seelsorgerlich und praktisch zur Seite, sondern stellen die Geschehnisse in Andachten unter das ermutigende Vorzeichen des Evangeliums.

Um immer wieder neue Aufgaben zu bewältigen, bringen viele der 1.378 Mitglieder ihre Begabungen in die Gemeinde ein.

tl_files/data/kirchenkreis_burgdorf/gemeinden/sievershausen/gemeinde/sievershausen_konf_senioren_450px.jpg
Unsere Gemeinde tut viel für ein gutes Miteinander der Generationen.

Ein Forum für Frauen

Sei es bei der Kindererziehung, in der Familie, am Arbeitsplatz oder im Seniorenalter – noch immer gibt es in unserer Gesellschaft Probleme, die Frauen mehr betreffen als Männer. Da tut es gut, sich mit anderen Frauen austauschen zu können oder aber handfest an besonderen Themen zu arbeiten. Dafür bieten wir in unserer Gemeinde Gelegenheit.

Im Gesprächskreis „FrauenZimmer“ treffen sich jüngere Frauen, die Seniorinnen im Frauenkreis. Dabei lernen Frauen auch, biblische Texte für sich in neuem Licht zu betrachten.

Außerdem erkennen Sievershäuserinnen in dieser Arbeit immer wieder, dass auch Frauen in anderen Ländern vergleichbare Probleme und Hoffnungen haben. Darum laden sie bei uns jeden ersten Freitag im März zum Weltgebetstag der Frauen ein. Dabei sind – wie bei unseren anderen Angeboten – auch neue Teilnehmerinnen stets willkommen.

tl_files/data/kirchenkreis_burgdorf/gemeinden/sievershausen/gemeinde/sievershausen_frauenzimmer_450px.jpg
Im „FrauenZimmer“ treffen sich Frauen, um sich über Themen auszutauschen, oder auch mal, um Gesellschaftsspiele auszuprobieren.

Kooperation ausbauen

Zusammenarbeit hat bei uns Tradition. Schließlich bildete Sievershausen bis zum Jahr 1974 mit sechs weiteren Dörfern ein Kirchspiel. Neben Dollbergen-Schwüblingsen gehörten auch Hämelerwald und Arpke dazu.

Da ist es selbstverständlich, dass wir schon jetzt gelegentlich in der Region gemeinsam Gottesdienst feiern. Auch die Konfirmanden profitieren von den Kontakten, zum Beispiel beim gemeinsamen Fußballturnier. Die Kooperation beim Konfirmandenunterricht in der Kirchenkreisregion IV bauen wir in den nächsten Jahren aus.

Neben jungen haben wir auch ältere Menschen im Blick: Wir können uns Unterstützung vom Bringdienst bis zum Betreuten Wohnen vorstellen. Dafür haben wir den Verein „Alt werden in Sievershausen“ gegründet.

tl_files/data/kirchenkreis_burgdorf/gemeinden/sievershausen/gemeinde/sievershausen_kirche_innen_450px.jpg
Hier in der Martinskirche feiern wir von März bis Dezember unsere Gottesdienste – im Januar und Februar finden sie im Gemeindehaus statt.

Ein Haus für den Frieden

In das auf unsere Initiative gegründete Antikriegshaus in unmittelbarer Nachbarschaft zur Martinskirche kommt die Welt zu Gast. Wir laden diese Besucher auch zu uns ein. Die Friedensgottesdienste sind ein Beispiel dafür.

Ausstellungen des Hauses werden manches Mal in unserer Kirche gezeigt. Gemeindemitglieder und natürlich auch andere Interessierte haben oft Gelegenheit, am Angebot des Antikriegshauses Anteil zu nehmen. Zudem nutzt der Sievershäuser „Arbeitskreis Ortsgeschichte“ das Antikriegshaus für Ausstellungen.

tl_files/data/kirchenkreis_burgdorf/gemeinden/sievershausen/gemeinde/sievershausen_akh_450px.jpg
Mit dem Antikriegshaus pflegt die Gemeinde Sievershausen einen intensiven Austausch.

Dieses Portrait entstand im Rahmen des Austellungsprojektes "Gemeinden unterwegs".
Text und Fotos: Stefan Heinze, Burgdorf